LEHRE ZUM AUTOMOBILKAUFMANN/-FRAU

WIR SUCHEN DICH!

DIE MOBILITÄTSEXPERTEN DER ZUKUNFT. Mit folgenden THEMENSCHWERPUNKTEN:

‣‣ Verkauf von Automobilen & Zweirädern
‣‣ Teile- & Zubehörverkauf
‣‣ Verkauf von Mobilitätslösungen & -Dienstleistungen





DER EINSTIEG IN DIE LEHRE IST IN 3 VARIANTEN MÖGLICH »

Nächster Kursstart Frühjahr 2020 – Anmeldungen jederzeit möglich

Was erwartet dich?

KOMBINIERE DEINE LEHRE MIT EINER HOCHSCHULISCHEN WEITERBILDUNG!

Mit den FH-Zertifikatslehrgängen „Automobilkaufmann/-frau oder ServiceverkaufsberaterIn“ bietet die Business School der FH Kufstein Tirol eine herstellerunabhängige und integrierte Verkäufer- & Serviceausbildung an. Entwickelt wurde der Lehrgang in enger Zusammenarbeit mit ExpertInnen aus der Praxis, VertreterInnen von Berufsschulen, dem BG Fahrzeughandel und der BI Fahrzeugtechnik der WKO und dem Verband der Automobilimporteure. Die FH-Lehrgänge sind die erste und einzige duale Ausbildungsform in Österreich, die Lehrberufe im Automotive-Bereich mit einer hochschulischen Weiterbildung kombiniert.

Die wichtigsten Inhalte der Weiterbildung im Überblick
‣‣ Struktur & Aufbau im Autohaus
‣‣ Digitaler & analoger Verkaufs- & Serviceprozess im Autohaus
‣‣ Marketing & Digitalisierung im Autohaus (Sales & After Sales)
‣‣ CRM/Kundenbestandsmanagement
‣‣ Kunden- & Verkaufskompetenz
‣‣ Betriebswirtschaft für Autoverkauf & Service

Zielgruppen & Ausbildungszweig
‣‣ Einzelhandelslehrlinge KFZ, die zur/m AutomobilvekräuferIn ausgebildet werden
‣‣ Lehrlinge der KFZ- & Karosseriebautechnik, die Service-VerkaufsberaterInnen werden

Der FH-Lehrgang ist berufsbegleitend konzipiert, er findet während der Lehrzeit parallel zur regulären Lehre als Blockveranstaltung statt und wird durch Online-Inhalte ergänzt. Nach Absolvierung des FH-Lehrgangs erhalten die TeilnehmerInnen ein Certificate of Advanced Study als Automobilkaufmann/-frau oder ServiceverkaufsberaterIn. Mit dem Certificate of Advanced Study plus und der Studienberechtigungsprüfung oder Matura erhalten TeilnehmerInnen die Möglichkeit, die Ausbildung bis zum MBA – Fokus Automotive zu absolvieren.






Kaufmännische Lehre mit dem Schwerpunkt Automobilkaufmann/-frau

LEHRGANGSSCHWERPUNKTE

  • Struktur & Aufbau im Autohaus
  • Digitaler & analoger Verkaufs- & Serviceprozess im Autohaus
  • Marketing & Digitalisierung im Autohaus (Sales & After Sales)
  • CRM/Kundenbestandsmanagement
  • Kunden- & Verkaufskompetenz
  • Betriebswirtschaft für Autoverkauf & Service




Technische Lehre mit dem Schwerpunkt Serviceverkaufsberater/-in

LEHRGANGSSCHWERPUNKTE

  • Technische Instandhaltung und -setzung von Fahrzeugen: vom Service bis zum Motorenausbau, etc.
  • Kundendialog von der Terminvereinbarung über die Annahme bis zur Rechnungserklärung und Fahrzeugübergabe
  • Schnittstelle zwischen Kunde und Werkstatt
  • Verkauf von Zubehör und Zusatzprodukten
  • Rechnungserstellung und -überprüfung




WO Sie im Programm einsteigen und WIE WEIT Sie gehen wollen, bleibt Ihnen überlassen!

Basisausbildung auf einen Blick

ZIEL DES NEUEN AUSBILDUNGSPROGRAMMES:

  • Aufwertung der Lehre durch die Kombination Berufsschule & FH-Lehrgang der FH Kufstein
  • Maßgeschneiderte Ausbildungsinhalte für gegenwärtige und künftige Herausforderungen wie Digitalisierung und neue Arbeitswelten
  • Systematischer Karrierepfad: Vom Lehrling bis zur Führungskraft
  • Einstieg je nach Qualifizierungsgrad (für alle Zielgruppen möglich)
  • Umsetzung Österreichweit

STANDORTE

  • Kufstein, Graz, Wien

UNTERRICHTSSPRACHE

  • Deutsch

ABSCHLUSS

  • Certificate of Advanced Study (CAS) Automobilkaufmann/-frau“ oder „ServiceverkaufsberaterIn“ mit 45 ECTS-Punkten

KOSTEN

  • Euro 1.800,00 pro Semester zzgl. 300,00 Euro Prüfungsgebühr pro Semester (Gebührenanpassung vorbehalten)

DAUER

  • 3 Semester

ZUGANG

  • Abgeschlossene Schulausbildung, Lehrvertrag in einem Unternehmen

ORGANISATIONSFORM

  • Berufsbegleitend & Blended Learning

Top-Ausbildung als Win-win-Situation

DEIN NUTZEN
NUTZEN FÜR DEIN UNTERNEHMEN

Unterstützung aus Politik und Wirtschaft!

Lehrlinge sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor für den Wirtschaftsstandort und insbesondere auch für die heimische Automobilbranche.

Daher wurde gemeinsam mit der FH Kufstein und Vertretern der Wirtschaft ein neues Programm zur Aufwertung der Lehre entwickelt. Dieses ermöglicht einen durchgängigen Karrierepfad vom Lehrling zur Führungskraft und leistet dadurch einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der „Lehre dual“.  Zudem werden durch die angepassten Inhalte, wie das Thema „Digitalisierung in der Automobilbranche“, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fit für die Arbeitswelt der Zukunft!

„Die zeitgemäße Aus- und Weiterbildung unserer Lehrlinge ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für den Wirtschaftsstandort. Es ist wichtig, dass die duale Ausbildung Anfangs- und nicht Endstation ist. Daher braucht es gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten, die an den Bedürfnissen der Unternehmen ausgerichtet sind. Wie in allen Bereichen ist die Digitalisierung auch in der Automobilbranche das bestimmende Thema und deshalb müssen angehende Fach- und Führungskräfte hier auf dem neuesten Wissensstand sein. Daher begrüße ich dieses innovative Ausbildungskonzept, weil es auf die neue Arbeitswelt und die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet“

Frau Dr. Margarete SchramböckEhem. Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

„Durch diese neue Ausbildung bekommen junge Talente die Chance, ihre Fähigkeiten auszubauen und so in Zukunft zum Erfolg der Branche beizutragen. Die Automobilindustrie befindet sich massiv im Wandel und es ist wesentlich, die jungen Arbeitskräfte auf diese Herausforderungen vorzubereiten und sie bestmöglich auszubilden. Entsprechend positiv wird diese Initiative von allen österreichischen Automobilimporteuren aufgenommen“

Herr Dr. Christian PesauGeschäftsführer Arbeitskreis der Automobilimporteure in der Industriellenvereinigung (IV)

„Mit dem neuen Programm zum Automobilkaufmann bzw. zur Automobilkauffrau bietet die Business School der FH Kufstein Tirol eine Ausbildung für die Automobilbranche, die sich an den neuen Anforderungen des Marktes orientiert. Zudem gibt es bei diesem Karriereweg keine Sackgassen: Wer möchte, ebnet sich mit dieser Ausbildung den Weg bis hin zur Führungskraft“

Frau Mag. Diane FreibergerVizerektorin der FH-Kufstein

„Der große Vorteil liegt darin, dass Lehrlinge sowie Schulabbrecher von höherbildenden Schulen je nach Qualifizierungsgrad in das Stufenmodell einsteigen können und sich bis hin zum Master of Business Administration (MBA) weiterentwickeln können“

Herr Ing. Klaus Edelsbrunner und Herr Komm.-Rat Josef HarbBundesgremialobmann des Fahrzeughandels und Bundesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik in der WKO

INFORMATION & KONTAKTE

Mag. Barbara Weiss, MBA
Projektleiterin
+43 (0) 1 740 20 2707
barbara.weiss@denzel.at

Mag. Diane Freiberger, MBA
Leitung Programm-Management
+43 5372 71819 174
diane.freiberger@fh-kufstein.ac.at

Partner

© 2019 - Arbeitskreis der Automobilimporteure, Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien | Datenschutz